Das Konzept der Nachhaltigkeit gewinnt in der heutigen Zeit zunehmend an Bedeutung. Gerade Unternehmen stehen deshalb in der gesellschaftlichen Verantwortung auch über gesetzliche Forderungen hinaus nachhaltig zu handeln.

Doch der erste Schritt in Richtung Nachhaltigkeit ist oft schwer. Damit Sie diese Aufgabe nicht alleine stemmen müssen, bieten wir Ihnen Unterstützung in Form einer speziell für Sie ausgearbeiteten Nachhaltigkeitsstrategie an. Dabei richten wir uns vollständig nach Ihren Werten, Zielen und Visionen, um so ein individuelles Konzept zu schaffen, das Nachhaltigkeit sichtbar für Mitarbeiter und Kunden in Ihrem Unternehmen verankern wird.

 

Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit wird im Alltag oft mit Umweltbewusstsein oder ökologischem Handeln gleichgesetzt. Auch wenn diese Assoziation prinzipiell nicht falsch ist, verbirgt sich hinter dem Begriff „Nachhaltigkeit“ weitaus mehr. Für uns von getGreen Consulting bedeutet Nachhaltigkeit, dass ein System auf eine Weise genutzt wird, die dazu beiträgt, dass das System selbst, sowie genutzte Ressourcen auch noch in ferner Zukunft erhalten bleiben. 

Wie kann ein Unternehmen nachhaltig agieren?

Für die zielgerechte Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie, sind individuelle Faktoren wie Unternehmensgröße, Branche und natürlich der Ist-Zustand Ihres Unternehmens entscheident. Generell kann man jedoch sagen, dass sich unsere Nachhaltigkeitskonzepte an den drei folgenden Punkten orientiert:

Ökonomische Nachhaltigkeit:

Durch Ökonomische Nachhaltigkeit bleibt ein Unternehmen auf Dauer Wettbewerbsfähig und kann somit seine Marktposition und damit verbundene Arbeitsplätze erhalten. Mit der richtigen Nachhaltigkeitsstrategie steht Nachhaltigkeit nicht im Gegensatz zu Profit, sondern hilft dabei, ihn auch langfristig zu generieren, um die Unternehmensexistenz zu sichern.

Ökologische Nachhaltigkeit:

Umweltschutz ist ein wichtiger Bestandteil in einer nachhaltigen Unternehmensstruktur. Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch gezielte Überlegungen, wie beispielsweise den Anfahrtsweg der Mitarbeiter, interne Verhaltensweisen bis hin zur Herstellung eines Produkts, ein kleines Stück dazu beitragen, unsere Umwelt zu erhalten.

Soziale Nachhaltigkeit:

Nicht zuletzt spielen auch soziale Aspekte eine wichtige Rolle in der Nachhaltigkeitsoptimierung. Im Zentrum steht hierbei der Umgang mit Mitarbeitern, Zulieferern und Kunden, damit diese dem Unternehmen auch langfristig erhalten bleiben. Soziale Nachhaltigkeit kann sich beispielsweise in fairer Bezahlung und Gesundheitsmanagement für die Mitarbeiter äußern.